UVB - Ultraviolett-Bestrahlung des Blutes

Bei der UVB handelt es sich um eine Bestrahlung des Blutes mit ultraviolettem Licht. Dies bewirkt eine Verbesserung der Fließeigenschaft des Blutes, ohne das eine Zugabe von chemischen Medikamenten erfolgt. Weiter verbessert sich die Sauerstoffaufnahme der Zellen, weil das gute UV-Licht einer Verklebung der roten Blutkörperchen entgegenwirkt und diese sich so frei bewegen und mehr Sauerstoff aufnehmen können. Bis in die 80er Jahre wurde die UVB vom russischen Gesundheitsministerium offiziell zur Behandlung von Durchblutungsstörungen und schweren Infektionen empfohlen.

Viele Krankheiten, besonders chronische Leiden, gehen mit Durchblutungsstörungen und Sauerstoffmangel einher. Bei manchen Erkrankungen wie der arteriellen Verschlusskrankheit der Beine, der koronaren Herzerkrankung oder Hirndurchblutungsstörungen bis zum Hirnschlag sind diese Zusammenhänge auch für den Laien leicht nachvollziehbar. Aber auch Migräne, depressive Verstimmung, Konzentrationsschwäche, Schlaf-, Seh- und Sensibilitätsstörungen können Folgen von Durchblutungsstörungen sein. 
Von immenser Wichtigkeit ist auch die gute Wirkung der UVB bei Abwehrschwächen gegen Infektionen und die Stabilisierung vor und nach Operationen, vor/während oder nach Chemotherapien und Bestrahlungen. Sie ist in der Lage die Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlungen zu mindern.

Wirkungsweise:

1. Verbesserung der Mikrozirkulation in allen Organen

2. Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zelle

3. Verbesserung des Energiehaushaltes der Zelle durch eine  gesteigerte  

    Sauerstoff-Ausnutzung

4. Erhöhte Aufnahmefähigkeit von Mikronährstoffen

5. Erhöhter Abtransport von Schlacken und Säuren

6. Verminderung freier Radikaler und oxidativem Stress

 
Durchführung:

Es werden 50 ml Blut über ein steriles geschlossenes System entnommen und zweimal an einer energiereichen Ultravioletten-Lichtquelle mit einem ganz bestimmten Wellenspektrum vorbeigeleitet und schließlich auf gleichem Weg dem Körper wiedergegeben. Der gesamte Zeitaufwand beträgt etwa 10 Minuten. Dabei entstehen so genannte aktivierte Sauerstoffstufen, welche eine starke biologische Wirkung haben und eine Vielzahl von Körperfunktionen und Stoffwechselvorgänge beeinflussen. Diese Wirkung dauert auch nach der Behandlung noch eine ganze Weile an. Die UVB hat also einen Langzeiteffekt!